„Etwas bewegen.

  Mit den Menschen in Hilden.“

Meine Themen. Claus Pommer

Bürgermeister für Hilden

Wie die meisten von Ihnen, die gerade diese Zeilen lesen, bin ich einer von rund 55.800 Menschen, die in Hilden wohnen. Mit meiner Familie lebe ich gerne in unserer Stadt, die so liebenswert und attraktiv ist. Ihr fühle ich mich verpflichtet. Hier möchte ich Verantwortung übernehmen – und die Aufgaben, die auf uns alle warten, mit Ihnen gemeinsam bewältigen.

Ich kandidiere als Ihr parteiunabhängiger Bürgermeister, weil ich in Hilden etwas bewegen möchte. Als Bürgermeister, der keinen parteipolitischen Bindungen unterworfen ist, werde ich Ihre Interessen und Bedürfnisse in den Mittelpunkt meines Handelns stellen. Das ist mir wichtig. Ich setze mich für ein neues Miteinander in unserer Stadt ein. Ich werde eine offene und konstruktive Gesprächskultur pflegen, den Kontakt zu allen demokratischen Kräften suchen und versuchen, unterschiedliche Interessen auszugleichen – aktiv und optimistisch!

Was heißt das konkret? Als Ihr Bürgermeister werde ich die persönliche Begegnung mit den Menschen in Hilden suchen und aktiv auf Sie zugehen. Ich möchte mit Ihnen ins Gespräch kommen und im Gespräch bleiben – offen und mit ehrlichem Interesse. Dazu werde ich neue Formen der Bürgerbeteiligung wie Gesprächsforen, Stadtteilgespräche und Bürgerbefragungen einführen.

Ich möchte das Rathaus wieder zu einem Ort der Begegnung machen – einem Ort, an dem wir uns gerne aufhalten und gut aufgehoben fühlen. Dazu gehört für mich, dass wir viele Abläufe in unserer Verwaltung auf den Prüfstand stellen und vor allem auch transparenter gestalten. Ich möchte Verwaltungsprozesse optimieren und die Chancen nutzen, die uns die Digitalisierung bereits heute bietet. Andere Verwaltungen machen uns das längst vor. Das wird auf Dauer zu Kosteneinsparungen führen und Verwaltungsabläufe moderner und bürgerfreundlicher gestalten. Hiervon werden wir alle profitieren.

 

Meine Themen:

Unser Hilden / Stadtentwicklung, Verkehr und Sicherheit

Unser Miteinander / Familie und Gemeinschaft

Unsere Zukunft / Wirtschaftsförderung und Digitalisierung